Grundschule Dippach

Herzlich willkommen

06.10.2019

MITTEILUNG: Präzisierung der Aussagen zur Notbetreuung (Stand: 07.01.2021, 15.00 Uhr)

Liebe Eltern,

wir möchten unsere Aussagen zur Notbetreuung präzisieren.

Zur Anmeldung Ihres Kindes zur Notbetreuung (ab Montag) benötigen Sie zwingend:

  1. die Bescheinigung des Arbeitgebers (Formular vom gestrigen Eintrag) sowie
  2. die glaubhafte Darlegung, dass andere Personensorgeberechtigte die Betreuung nicht absichern können.

Die Bescheinigung des Arbeitgebers ist für ein Elternteil ausreichend.

Die Notbetreuung ist aber auch möglich, „wenn … die Personensorgeberechtigten glaubhaft darlegen, dass ihnen bei einer betreuungsbedingten Einschränkung der Erwerbstätigkeit die Kündigung oder unzumutbarer Verdienstausfall droht.“ (Verlängerte Schließung von Schulen und Kindergärten, Th. Ministerium für Bildung, Jugend und Sport)

Wie dieser Nachweis erfolgen soll, ist von den Ämtern noch zu kommunizieren und bedarf der Einzelfallprüfung.

Die Betreuungszeiten sind entsprechend der personellen Gegebenheiten im Umfang von 6 bis 8 Stunden zu gewährleisten. Die Schule öffnet ab Montag für angemeldete Kinder um 7.00 Uhr und schließt 14.30 Uhr. Damit ist die maximale Betreuungszeit fast ausgeschöpft.

Wir bitten alle Eltern, die Ihre Kinder in die Notbetreuung geben, der Schule die verbindlichen Betreuungszeiten zu melden. Kurzfristige Änderungen melden Sie bitte zeitnah per Mail.

Für die verbindliche Meldung des Betreuungsbedarfes nutzen Sie bitte das untenstehende Formular. Dieses ist bitte bis zum 08.01.2021, 10.00 Uhr, der Schule zu übermitteln.

Das Sekretariat ist seit dieser Woche nicht mehr besetzt. Eine Nachbesetzung ist derzeit nicht in Aussicht.

In dringenden Angelegenheiten rufen Sie bitte unter der Hortnummer an. Sie erreichen uns aber auch per Mail.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Ihr Team der Grundschule

MITTEILUNG: Neues Formular zur Notbetreuung

Liebe Eltern,

für die Notbetreuung ab kommenden Montag gibt es ein neues Formular. Die Rahmenbedingungen diesbezüglich sind uns noch nicht mitgeteilt worden. Da aber Bestätigungen vom Arbeitgeber einzuholen sind, möchten wir Ihnen diese Formular schon heute weitergeben. Spätestens am Freitag 10.00 Uhr müssen die Anträge in der Schule eingegangen sein, damit wir die Planung der Notbetreuung zum Montag umsetzen können. Eventuell müssen wir nach der Veröffentlichung der neuen Anweisungen die Anmeldungen noch einmal nachregulieren.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und verbleiben mit den besten Wünschen für das neue Jahr

Ihr Team der Grundschule

MITTEILUNG: Wichtige Informationen zum Schulbetrieb


„Thüringens Bildungsminister Helmut Holter hat am Wochenende die Entscheidung zur Einstellung des Präsenzunterrichts an allen Thüringer Schulen ab dem 16.12.2020 getroffen. … Alle Schülerinnen und Schüler in Thüringen werden vom 16.12. bis 22.12.2020 und vom 04.01. bis 08.01.2021 im häuslichen Lernen unterrichtet. … Für die Klassenstufen 1 bis 6 … wird bei Bedarf eine Notbetreuung angeboten. Eine Vorabanmeldung ist erforderlich.“ Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Die Regularien für die Notbetreuung wurden noch nicht mitgeteilt. Bitte warten Sie weitere Informationen diesbezüglich ab.

Die Kinder werden Aufgaben für das häusliche Lernen erhalten. Die Verantwortung dafür liegt bei den Klassenlehrern. Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder bei der Bearbeitung. Diese Aufgaben können entsprechend der Richtlinien zum „Häuslichen Lernen“ einer Bewertung unterzogen werden. Die Aufgaben werden aber in jedem Fall zu einem festgelegten Zeitpunkt eingesammelt und vom Lehrer kontrolliert.

Ihr Grundschulteam

MITTEILUNG: Informationen zum Schulbetrieb ab 07.12.2020

Ab Montag gelten eingeschränkte Öffnungszeiten. Unsere Schule wird von 7.00 Uhr bis 14.30 Uhr geöffnet sein. Die Schüler beginnen den Unterricht zur 2. Stunde (8.20 Uhr). Die Kinder werden vier Stunden von ihrem Klassenlehrer im Klassenverband unterrichtet. Es wird ein fächerübergreifender Unterricht durchgeführt. Hauskinder können um 11.45 Uhr die Schule verlassen oder mit dem ersten Bus fahren. Angemeldete Hortkinder werden bis 14.30 Uhr in festen Gruppen betreut und erledigen ihre Hausaufgaben in der Schule. Um 14.30 Uhr schließt die Schule. Bitte bedenken Sie bei den Hortzeiten ab Montag, dass die Schülerbusse nach den alten Zeiten fahren. Gegebenenfalls müssen Sie Ihre Kinder in der Schule abholen. Eine weitergehende Öffnung ist nicht möglich, Notbetreuung gibt es nicht.

Grundlage für den eingeschränkten Regelbetrieb ist die Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2- in Kindertageseinrichtungen, der weiteren Jugendhilfe, Schulen und für den Sport vom 30.11.2020. Die neue Verordnung regelt die Öffnung der Schule. „Von Montag bis Freitag hat ein eingeschränktes Betreuungsangebot im Umfang von mindestens sechs Stunden unter Anrechnung der Unterrichtszeit zu gewährleisten; eine Betreuungszeit von acht Stunden unter Anrechnung der Unterrichtszeit ist anzustreben.“ (ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO, Punkt 1b) Mit einer Öffnungszeit von 7,5 Stunden ist das Maximale hinsichtlich unserer Personalressourcen ausgeschöpft.

Da die Schulen im Bereich des erhöhten Infektionsschutz arbeiten, müssen Essenteilnehmer ab Montag wieder Besteck mitbringen. Kinder ohne ein solches, können nicht an der Essenversorgung teilnehmen.

Hinsichtlich der Hortgebühren hat das zuständige Ministerium keine Aussagen getätigt (Stand: 03.12., 9.30 Uhr).

Wir bitten um Ihr Verständnis für die getroffenen Maßnahmen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Grundschule

MITTEILUNG: Mitteilung über die Sperrung der OD Herda

Guten Tag,

ab Montag, den 21.09.2020 wird die Ortsdurchfahrt Herda für den Fahrzeugverkehr auf Grund von Baumaßnahmen bis voraussichtlich Frühjahr 2021 gesperrt. Hiervon ist auch der Busverkehr betroffen.

Die Fahrt Linie 180 um 6:50 ab Großensee bis Berka/Werra verkehrt neu durchweg 5 Minuten früher.

Alle anderen Abfahrtszeiten bleiben unverändert.

Es kann allerdings zu geringfügigen Verspätungen kommen.

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Döring

Verkehr Werra OHG

MITTEILUNG: Beginn der Bauarbeiten

Liebe Eltern,

am 07.09. beginnen die Bauarbeiten in der Grundschule. In einem ersten Schritt erfolgt die Hangsicherung an der rückwärtigen Gebäudeseite. Die Baustellenausfahrt befindet sich an der bisher genutzten Schülerbushaltestelle (Feuerwehrausfahrt).

Damit die Sicherheit der Schüler gewährleistet werden kann, wird die Bushaltestelle in Absprache mit der Verkehrsgesellschaft und dem Landratsamt verlegt. Der Bus wird vor dem Kindergarten halten.

Bitte achten Sie auf gegenseitige Rücksichtnahme und haben Sie Geduld. Von einer privaten Beförderung sollte während dieser Zeit möglichst abgesehen werden.

Gleichzeitig werden auf dem Schulhof Absicherungszäune aufgestellt. Diese verkleinern den Schulhof und schließen eine Nutzung der Grünfläche hinter der Feuerwehr aus. Bitte haben Sie für die ergriffenen Maßnahmen Verständnis und weisen Sie Ihre Kinder auf das entsprechende Verhalten hin.

Ihr Team der Grundschule Dippach

MITTEILUNG: Elternmitteilung zum Schuljahresbeginn

Liebe Eltern,

der Schulbeginn steht unmittelbar bevor und wir alle wünschen uns nichts sehnlicher als einen „normalen“ Schulbetrieb. Dennoch wird auch das Schuljahr 2020/2021 mit notwendigen Hygieneregeln beginnen. Deshalb bitten wir Sie von ganzem Herzen, diese zu beachten und unsere Arbeit diesbezüglich zu unterstützen.

Wir beginnen die erste Schulwoche mit Klassenleiterunterricht in den Kernfächern. Die Kinder haben von 8.20 Uhr bis 11.45 Uhr Unterricht. Für die Klasse 1 gelten am ersten Tag gesonderte Zeiten. Vor und nach dem Unterricht können angemeldete Schüler den Hort besuchen. Dieser beginnt 6.30 Uhr bis 8.20 Uhr und übernimmt dann um 11.45 Uhr die Nachmittagsbetreuung.

Wir befinden uns nach dem Stufenkonzept der TMBJS auf der Stufe GRÜN und bieten damit die volle Betreuungszeit mit vorbeugenden Infektionsmaßnahmen an.

Auch weiterhin achten wir auf die Husten- und Niesetikette, veranlassen das regelmäßige Händewaschen und tragen überall da, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, die Mund- Nasen- Bedeckung (Flure, Gänge, Schülerbeförderung, …). Im Unterricht wird momentan keine MNB getragen.

Schüler, die innerhalb der letzten 14 Tage aus einem Risikogebiet zurückgekommen sind und keinen Negativtest vorweisen können und Kinder, die mit einem Infizierten Kontakt hatten, dürfen die Schule ohne eine Testung mit entsprechendem Ergebnis oder Quarantänezeit nicht betreten. Ebenso ist durch die Eltern sorgsam abzuwägen, ob ein Kind eine normale Erkältung oder eine Allergie hat oder ob dies Anzeichen einer Infektion sind. Die Schule ist verpflichtet, bei plötzlich auftretenden Symptomen einer Infektion die Kinder sofort zu isolieren, die Eltern zu informieren und eine Abholung zu veranlassen.

Das Betreten des Schulgeländes ist betriebsfremden Personen nur mit MNB gestattet. Gleichzeitig müssen die Daten (Name, Vorname, Datum, Zeit, Kontaktpersonen, Kontaktdaten) erhoben und vier Wochen zum Nachweis von Kontaktketten im Sekretariat aufbewahrt werden. Bitte beachten Sie auch die Aushänge an den Eingängen.

Essenteilnehmer benötigen kein eigenes Besteck mehr. Die Erzieher sorgen für die ordnungsgemäße Verteilung des Bestecks entsprechend des Hygieneplans.

Im Falle einer positiven Testung sind Sie verpflichtet die Schule umgehend zu informieren. Diese veranlasst die Weiterleitung an das zuständige Gesundheitsamt und unterrichtet das Staatliche Schulamt Westthüringen in Form einer BV (Besonderes Vorkommnis) – Meldung. Gesundheitsamt, Schulamt und Schulträger entscheiden dann, ob die Stufe Gelb (eingeschränkter Betrieb) oder Rot (Schulschließung) in der Schule zur Anwendung kommt.

Helfen Sie uns, dass es möglichst nicht zu diesen Stufen kommt indem Sie besondere Sorgfalt im Umgang mit anderen Menschen walten lassen und die Hygieneregeln konsequent beachten.

Informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage über Veränderungen. Bei kurzfristigen Veränderungen im Stufenkonzept wird sehr zeitnah eine Information an die Elternsprecher erfolgen. Diese leiten die Informationen dann an die anderen Eltern weiter.

Innerhalb der ersten beiden Schultage geben Sie bitte Ihrem Kind das nachstehende Formular ausgefüllt und unterschrieben mit.

zum Formular

Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, dieses auszudrucken, bekommt Ihr Kind am Montag eines in der Schule.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Start in den Schulalltag und freuen uns auf unsere Schüler/innen.

Ihr Team der GS