Grundschule Dippach

Projekttag im FTZ Immelborn

Unsere Fahrt nach Immelborn

Am Mittwoch, den 10.09.14 fuhren Frau Wiegand, Marlons Opa und unsere Klasse nach Immelborn zur Feuerwehrzentrale.
Dort erwarteten uns ungefähr 15 Feuerwehrleute. Dann führte uns ein Feuerwehrmann in den Schulungsraum 3. Dort werden Feuerwehrleute ausgebildet. Jetzt konnten wir unser Frühstück essen.
Nach 10 Minuten gingen wir zu den Pumpen. Dort stand ein Papphaus. In diesem waren zwei quadratische Löcher und darauf ein Feuer gemalt. Hier konnten wir mit den beiden kleinen Schläuchen Wasser in die Löcher spritzen. 2 Schüler durften an die Pumpen und zwei andere Schüler spritzten. Danach durften wir mit dem großen Feuerwehrschlauch spritzen. Bei dem großen Feuerwehrschlauch konnte man Stärken einstellen.
Anschließend sind wir zum Tankwagen gegangen. Darin konnte man 5000 Liter Wasser aufbewahren. Der Mann bei dem Tankwagen hat gesagt, dass der kurze Schlauch 50 Meter lang ist.
Nun besichtigten wir den Trainingsraum. Darin standen eine 30 Meter hohe Leiter, Laufbänder und ein Gewichtstemmgerät zum Trainieren. An den Fitnessgerät waren 25 kg- Gewichte befestigt. Alle Schüler durften das Laufband ausprobieren. Dann sind wir wieder in die Schulungsräume gegangen.
Ein Mann gab uns ein Telefon. Fabian und ich sollten eine Probefeuermeldung über die 112 ankündigen. Uns wurde auch erklärt, wie man sich bei einer Notsituation verhalten sollte.
„Man muss Ruhe bewahren!“
Der Feuerwahrmann zeigte uns alle Brennstoffe. Mit einem Experiment bewies er uns, wie schnell Benzin brennen kann. Für einen Feuerwehreinsatz werden 22 Feuerwehrleute benötigt.
Zum Mittagessen gab es Nudeln mit Tomatensoße und dazu ein Apfelsafttrinkpäckchen. Das Essen hat sensationell geschmeckt. Als alle satt waren, fuhren wir wieder nach Hause.
Danke für den schönen Tag!
Sascha, Klasse 4